Vorheriger Vorschlag

Caring Community

Professionelle Gestaltung eines Angebots. Online verfügbar, mit einfach zugänglicher telefonischer Beratung. Neutraler, nicht interessengebundener Anbieter, Stadt oder Kanton, weder Spitex noch Krankenversicherer noch Pro Senectute.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Den Dschungel lichten

Bisher habe ich mich v.a. um andere ältere Menschen und ihre Anliegen gekümmert (Nachbarn, Verwandte), auch unsere Freunde müssen und mussten sich über all die angebote kundig machen. Das ist Knochenarbeit. Langsam betrifft es auch uns.

weiterlesen
Bekanntheit der Angebote

Öffentliche Hand soll ermöglichen, aber nicht alles selber machen

Die öffentliche Hand kann Anreize setzen und gewisse Neuerungen ermöglichen. So kann sie gleiche Spiesse für Private und eigene Organisationen schaffen (z.B. keine Quersubventionierung von Altersheimtarifen etc.) und Regulierungshürden abbauen. Sie soll aber auf keinen Fall alles selber anbieten, da Private in den allermeisten Fällen innovativer, besser und günstiger sind.

Kommentare

Die Erfahrungen im Gesundheitsbereich zeigen, dass private Anbieter (meist mit wirtschaftlichem Interesse) sich die Rosinen picken.
Wären die Regulierungshürden nicht so hoch, wären auch öffentliche Einrichtungen innovativer.