Vorheriger Vorschlag

Schluss mit der grauenhaften 9x7 Architektur!

Ich wünsche mir ein Quartier, in dem nicht alte schöne Hàuser abgerissen und scheussliche Billig-"Plattenbauten" errichtet werden. Der ganze Charakter eines Quartiers geht verloren.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Diversität

güntiger Wohnraum; Kreativräume und Begegnungsräume um Isolation zu verhindern, z.B. Quartierstammtische und Anlaufstelle für Fragen und Anliegen; Ruhe-Inseln z.B. in Pärken; Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, d.h.

weiterlesen
Generationen

Die andern sehen

Wir wohnen am unteren Zürichberg in einem grossen Haus, das mein Mann geerbt hat. Es gibt bei uns einen recht guten Kontakt unter den eher älteren, sog. Dörfli-Bewohnern. Aber immer mehr ziehen neue Eigentümer in die Häuser, die weniger Interesse an Kontakt haben. Man will seine Ruhe und v.a. sein privates Haus haben, das man sehr teuer gekauft hat. Wir sind recht aktive Nachbarn, laden auch immer mal zu einem offenen Garten etc. ein. Wir gehören unterdessen zu den Ältesten.
Erschwerend ist für uns, dass wir eingentlich zu Fluntern gehören, aber eher nach Hottingen orientiert sind, weil genau an der Grenze.